Electronic Banking Center

Mit unserem Electronic Banking begleiten wir Sie digital vom Zahlungsverkehr bis hin zum Cash Management und sind für Sie immer erreichbar.

Onlinebanking

Mit Ihrem Onlinebanking ohne Softwareinstallation erreichen Sie uns weltweit über jeden aktuellen Browser. Ihre Daten und Transaktionen sind durch gesicherte Anmeldung und modernste Signaturverfahren umfassend geschützt.

  • Kontoübersicht, -auszug und Umsätze
  • SEPA- und Auslandsüberweisungen, auch als Eilzahlungen
  • Daueraufträge, terminierte Zahlungen, Vorlagen
  • Sammelzahlungen und Dateiversand
  • Teilsignierte Aufträge bei gemeinschaftlicher Unterschriftsberechtigung
  • Depotbestand und -umsätze
  • TAN-gesicherte Anmeldung
  • Signaturverfahren "photoTAN" oder "SecureTAN per SMS"

PC-Banking

Unsere Software-Lösung mit erweiterten Funktionen für Privat- und Firmenkunden

  • Multibankfähig: Binden Sie Ihre Konten weiterer Banken ein und haben die volle Übersicht mit nur einer Anwendung.
  • Benutzerverwaltung: Entscheiden Sie, welche Benutzer welche Rechte erhalten und ermöglichen so beispielsweise die getrennte Verwaltung von Privat- und Geschäftskonten oder von Konten unterschiedlicher Familienmitglieder.
  • Flexible Signatur- und Unterschriftsverfahren: photoTAN, SecureTAN per SMS, Chipkarte mit Kartenleser oder USB-Stick.
  • Günstig: Einmalige Lizenzkosten in Höhe von 39 EUR inkl. 19 % Ust.
  • Zukunftssicher: Updates kostenlos.

Bestellung Seriennummer PC-Banking



MultiCash 4 - Next Generation

Die umfassende Lösung für Firmenkunden mit individuellen Anforderungen an Zahlungsverkehr und Cash Management. Binden Sie Ihre weiteren Banken ein und mangen Sie Ihre Konten weltweit, sicher und zuverlässig über EBICS. Mit Netzwerkfähigkeit, flexibler Autorisierung und Signaturmöglichkeiten bleiben keine Wünsche offen. Gerne präsentieren wir Ihnen NB MultiCash 4 - Next Generation in Ihren Geschäftsräumen, unterstützen Sie bei der Installation sowie Konfiguration und bieten mit unserem Servicevertrag individuellen, umfassenden Support.

Software-Lizenzkosten:

  • Einmaliges Lizenzentgelt NB MultiCash 4 - Next Generation EUR 1.200 zzgl. gesetzlicher USt.

Optionale Zusatzmodule (Preis auf Anfrage):

  • Importakkreditive
  • Limitmodul
  • SEPA-Mandatsverwaltung Plus
  • Z4-Meldemodul AWV

DATEV-Service

Sparen Sie Zeit und Aufwand mit dem Kontoauszugsmananger der DATEV oder alternativer Servicerechenzentren, in dem Sie Ihre Auszüge unmittelbar an Ihren Steuerberater liefern lassen. Ihr Steuerberater erhält die Kontoinformationen auf elektronischem Weg und erstellt anhand dieser Rohdaten eine z. B. Bilanz/G+V-Rechnung oder Steuererklärung. Sprechen Sie jetzt Ihren Steuerberater an.

Signieren Sie zudem Zahlungsverkehrsdateien der DATEV unabhängig von Ihrem Standort mit unserer kostenlosen Anwendung WebEU. Profitieren Sie von der Flexibilität modernster Signaturverfahren unabhängig davon, ob Sie mit uns Einzel- oder Gemeinschaftsverfügungsberechtigung vereinbart haben.

  • Beschleunigung Ihrer Finanzbuchhaltung
  • Verminderter Belegtransport zum Steuerberater
  • Reduzierter Aufwand bei der Aufbereitung durch Ihren Steuerberater
  • Kostenersparnis durch optionalen Monatskontoauszug

Downloads & Hilfen

Downloads

Anleitungen

NB Web-Banking (Responsive Design)

NB Web-Banking (Responsive Design)
 

PC-Banking

MultiCash

Mastercard Identity Check™

So nehmen Sie am Mastercard Identity Check™ -Verfahren teil

  1. Zunächst teilen Sie der NATIONAL-BANK bitte Ihre Mobilrufnummer über Ihren Postkorb im Online-Banking mit oder sprechen Sie uns einfach an. Ihr Kundenbetreuer hilft Ihnen gerne weiter.
  2. Für die Anwendung des Verfahrens und Freigabe von Internetzahlungen haben Sie zwei Möglichkeiten, die für Sie jeweils kostenfrei sind:
     
    1. App „TRANSAKT“, Download über App Store oder Play Store
    2. mobileTAN-Verfahren via SMS, keine Installation einer App erforderlich

      Unter folgendem Link, unter dem Sie neben einer Anleitung auch weitere Erläuterungen finden, registrieren Sie sich für die Teilnahme am Verfahren. Folgen Sie hierzu bitte den Anweisungen auf dem Display. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie auf Ihr Smartphone einen Identifikationscode per SMS. Sollten Störungen bei der Registrierung auftreten, wenden Sie sich bitte an die Service-Hotline +49 69 7933-2555.
       
  3. Nehmen Sie die Bezahlung einer Internettransaktion mit Ihrer Mastercard vor, so werden Sie zum Bezahlprozess mit Mastercard Identity Check™ weitergeleitet, sofern der Händler an diesem Verfahren teilnimmt.
    • Verwenden Sie die App „TRANSAKT“, so erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Sofern Sie Benachrichtigungen unterdrückt haben, öffnen Sie die App bitte manuell. Bitte prüfen Sie die angezeigten Daten und geben die Zahlung bei Übereinstimmung der Angaben frei.
    • Ist Ihre Karte für das mobileTAN-Verfahren registriert, so erhalten Sie eine TAN und Daten der Zahlung auf Ihr Smartphone. Bitte prüfen Sie die angezeigten Daten und geben die Zahlung bei Übereinstimmung durch Eingabe der TAN und (in zufälligen Stichproben geforderten) Beantwortung der Ihnen bei Registrierung festgelegten Sicherheitsfrage frei.

EB-Infos

E-Banking-Glossar

Auftragsarten/ Berechtigungen

Im E-Banking wird zwischen zahlreichen Auftragsarten unterschieden, die einen User berechtigen, beispielsweise Kontoinformationen abzurufen oder Zahlungen einzureichen. Detailsinfos zu den EBICS-Auftragsarten im DFÜ-Abkommen finden Sie hier.

BIC

... steht für Business Identifier Code und wird als internationale Bankleitzahl genutzt, der BIC der National-Bank lautet: NBAGDE3E .

Chipkarte

Der Chip auf Chipkarten wird im E-Banking vor allem für die TAN-Generator-Funktionalität sowie für die Speicherung von elektronischen Unterschriften eingesetzt. Bei der National-Bank können Sie für das E-Banking die NB girocard, die NB Card sowie die NB Signaturkarte nutzen.

Chipkartenlesegerät

Setzen Sie eine E-Banking-Software ein und wollen die Signatur mittels Chipkarte nutzen, so ist ein Chipkartenlesegerät als Hardware für Ihren PC hierzu Voraussetzung. Sie können über uns entsprechende Geräte bestellen. Mehr Informationen im Bereich PC-Banking.

DFÜ

... steht für Datenfernübertragung und bezeichnet den Austausch von Nachrichten auf dem elektronischen Weg.

DTAZV

... ist das Gegenstück zum DTA-Format und gilt für internationale Nachrichten. Nähere Informationen können Sie der DTAZV-Satzbeschreibung entnehmen.

EBICS

... steht für Electronic Banking Internet Communication Standard und ist ein internetbasiertes Kommunikationsverfahren im E-Banking, das sich heute als Standard etabliert hat (Nachfolger des BCS-FTAM-Verfahrens). Wir beraten Sie gerne.

HBCI/ FinTS

HBCI steht für HomeBanking Computer Interface, FinTS für Financial Transaction Services. Beide Kürzel werden für die aktuellen Standards im privaten E-Banking-Bereich benutzt. Umfangreiche Infos zu diesen Standards finden Sie hier.

IBAN

... steht für International Bank Account Number und stellt Ihre internationale Kontonummer dar.

ISO20022

ISO20022 ist ein auf XML basierender Standard für Finanznachrichten und wird von Banken und Finanzdienstleistern zunehmend eingesetzt, insbesondere auch im Zusammenhang mit der Einführung der SEPA sowie der Ablösung der nationalen Zahlungsverkehrsstandards.

MT940/MT942

Die beiden Nachrichtentypen der SWIFT-Organisation werden in Deutschland für die Übermittlung von Kontoauszügen (MT940) bzw. Vormerkposten (MT942) als Standard benutzt, weitere Infos finden Sie hier. Mittelfristig werden diese durch XML-basierte Nachrichten im CAMT-Format abgelöst.

PIN

... steht für persönliche Identifikationsnummer und stellt im E-Banking Ihr festgelegtes Passwort dar, das Sie beispielsweise im NB Online Banking in Kombination Ihrer Kunden- und Benutzerkennung zur Authentifizierung nutzen. Für die Autorisierung von Aufträgen genügt die persönliche PIN nicht, hierzu benötigen Sie für jeden Auftrag eine dynamisch generierte, auftragsbezogene TAN.

SecureTAN / SecureTAN optisch

... bezeichnet bei der National-Bank ein TAN-Verfahren, bei dem Sie mithilfe eines TAN-Generators sowie Ihrer freigeschalteten Chipkarte TANs (Transaktionsnummern) auftragsbezogen generieren können.

    SecureTAN per SMS

    ... bezeichnet bei der National-Bank ein TAN-Verfahren, bei dem Sie auftragsbezogene TANs (Transaktionsnummern) an Ihre freigeschaltete Handynummer erhalten.

      SEPA

      ... steht für Single European Payment Area und bezeichnet das immer stärker zusammenwachsende Zahlungsverkehrseuropa mit seinen neuen SEPA-Standards.

        SWIFT

        ... steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication und ist eine internationale Dachorganisation, die ein weltweites Netz für Finanznachrichten betreibt. Viele grenzüberschreitende Transaktionen werden mithilfe von SWIFT abgewickelt, mehr Infos.

          TAN

          ... steht für Transaktionsnummer, siehe SecureTAN bzw. SecureTAN per SMS.

            TAN-Generator

            TAN-Generatoren werden in Verbindung mit einer Chipkarte benötigt, um eine auftragsbezogene SecureTAN zu erzeugen, mehr Infos.

              VEU / Unterschriftsarten

              Neben der klassischen Einzelunterschrift sind auch -insbesondere im Firmenkundengeschäft- gemeinschaftliche Unterschriften (A- oder B-Vollmachten) im E-Banking darstellbar. VEU steht in diesem Zusammenhang für verteilte elektronische Unterschrift.

                Web-EU

                Ein Web-EU-Zugang dient Ihnen bei der National-Bank zur mobilen Signatur von Zahlungsaufträgen, die noch nicht freigegeben sind. Mehr Infos erhalten Sie hier.

                  XML

                  ... steht für Extensible Markup Language und stellt das Basisformat für viele aktuelle und künftige Standards dar, insbesondere auch für den Finanznachrichten-Standard ISO20022. Mehr Infos beim W3C (World Wide Web Consortium, Standardisierungsgremium im Internet).

                    RDH-Schlüssel (FinTS/ HBCI)

                    Das RSA-DES-Hybridverfahren (abgekürzt RDH, engl. RSA-DES-hybrid) ist ein gemischtes (hybrides) Verschlüsselungsverfahren bei dem das symmetrische Triple-DES- und das asymmetrische RSA-Verfahren zusammen eingesetzt werden.Für Anwendungen im Electronic Banking (siehe FinTS/ HBCI) wird die zu übertragende Nachricht mit zwei Schlüsseln im Triple-DES-Verfahren verschlüsselt. Während einer der verwendeten Schlüssel von einem Sicherheitsmedium – Chipkarte (alle Sicherheitsprofile RDH1 bis RDH4) oder Schlüsseldiskette (nur RDH1 und RDH2) – gelesen wird, dient als zweiter Schlüssel eine Zufallszahl, die für jede Nachricht neu erzeugt wird. Dieser Einmalschlüssel wird (RDH3 und RDH4) auf eine Länge bis zu 2048 bit aufgefüllt (engl. Padding), mit dem öffentlichen Schlüssel (RSA) des Empfängers (im Homebanking ist dies die Bank) verschlüsselt und gemeinsam mit der Nachricht übertragen.

                    Bei Verwendung von RDH im Rahmen des HBCI-Sicherheitsverfahren werden vier Sicherheitsprofile RDH-1 bis RDH-4 beschrieben, die sich in einer Reihe von Parametern (RSA-Schlüssellänge, Padding, Hash-Funktion, Signaturalgorhitmus) unterscheiden. RDH-1 arbeitet mit einer Schlüssellänge von 708–768 bit, alle anderen Profile mit 1024–2048 bit. Für die empfohlenen Sicherheitsprofile RDH-3 und RDH-4 sind als Sicherheitsmedium ausschließlich Signaturkarten zugelassen.

                      A006-Auftragssignaturen (EU)

                      Die Elektronische Unterschrift (EU) eines Zahlungsverkehrsauftrags im EBICS Version 2.4 erfolgt mit dem Verfahren A006, ältere Signaturvarianten des DFÜ-Abkommens werden nicht mehr unterstützt.

                      Unsere NB Signaturkarte ("SECCOS" Chipkartenbetriebssystem) unterstützt die Elektronische Unterschrift 'A006' sowie die

                      • RSA-Signatur mit Schlüssellängen von mind. 1.024 Bit (im FinTS/ HBCI, z.B. im Online-Banking und NB PC-Banking)
                      • EBICS-Signatur mit Schlüssellänge 1.536 – 4.096 Bit (z.B. im NB MultiCash)

                      Sicherheitshinweise

                      HÖCHSTE SICHERHEIT FÜR IHR ONLINEBANKING
                       

                      Die NATIONAL-BANK wird Ihre Kunden niemals telefonisch, schriftlich oder per E-Mail kontaktieren, um Sie zu bitten, Ihre Identifikationsnummer (PIN) für das Onlinebanking oder weitere persönliche Kennwörter preiszugeben.

                      Ebenfalls werden Mitarbeiter der Bank Sie niemals zur Installation von Zusatzsoftware oder Apps auffordern.

                       

                      DAS TUN WIR FÜR IHRE SICHERHEIT
                       

                      Verschlüsselte Webseiten

                      Inhalte und Übertragungen werden stets durch Verschlüsselung geschützt. Erkennbar ist dies am Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers und dem Kürzel „https://“ am Anfang der Internetadresse.

                      Sichere Anmeldeverfahren

                      Zugänge zum Onlinebanking werden durch mehrere Anmeldefaktoren geschützt. Neben der Kundennummer und einem persönlichen Kennwort ist immer auch ein weiterer Sicherheitsfaktor (SMS-TAN, Chip-TAN, photoTAN) notwendig.

                       

                      SO KÖNNEN SIE SICH SCHÜTZEN
                       

                      • Sensible Informationen wie PIN, Kennwörter etc. nicht oder nur in einem sicheren Passwort-Manager speichern
                      • Sichere Kennwörter nutzen und diese regelmäßig wechseln
                      • Zugangsdaten nicht weitergeben
                      • Zugang zum Onlinebanking ausschließlich über die Webseite https://www.bv-activebanking.de/national-bank oder https://www.national-bank.de
                      • Nur sichere Endgeräte nutzen – nicht den PC in der Hotellobby oder im Café
                      • Kein öffentliches WLAN (Flughafen, Hotel etc.) für das Onlinebanking nutzen
                      • Betriebssystem, Browser und andere Programme wie Virenschutz und Firewall immer auf dem neuesten Stand halten
                      • Anhänge und Links in E-Mails von unbekannten Absendern nicht öffnen
                      • Stets aufmerksam bleiben und auf ungewöhnliche Aktivitäten achten

                       

                      WIR SIND FÜR SIE DA
                       

                      Sollten Sie befürchten, dass Unbefugte in den Besitz Ihrer Anmeldedaten für das Onlinebanking gekommen sind oder bereits Opfer eines Angriffs geworden sein, sperren sie unverzüglich Ihre PIN unter dem Menüpunkt „Verwaltung“ im NATIONAL-BANK Web-Banking und informieren Sie uns umgehend per Telefon ((0201 8115 105), 6 Uhr bis 22 Uhr) oder E-Mail an (electronic.banking[@]national-bank[.]de).

                      Im Schadenfall erstatten Sie zusätzlich Anzeige bei der Polizei. Auch online unter: https://polizei.nrw/

                       

                      WEITERFÜHRENDE LINKS UND DOKUMENTE

                       

                      PSD II

                      Gemäß den Vorgaben der PSD II Zahlungsdienste-Richtlinie und den konkretisierenden EBA-RTS (Vorgaben der europäischen Aufsichtsbehörden zu den regulatorischen technischen Standards) wird die NATIONAL-BANK Drittdienstleistern die standardisierte Berlin-Group Schnittstelle zur Kommunikation mit dem Banksystem bereitstellen.

                      Allgemeine Informationen zur PSD II Drittdienstleister-Schnittstelle können Sie den Internet-Seiten der Deutschen Kreditwirtschaft entnehmen. Weitergehende technische Informationen zur Schnittstelle, den Testmöglichkeiten sowie den Kontaktdaten im Hotline-/Supportfall stehen Ihnen beim Bank-Verlag/PSD2 zur Verfügung.

                      FAQ

                      Haben Sie spezielle Fragen zu unseren Electronic Banking Produkten, so kann Ihnen unsere FAQ Suchmaschine weiterhelfen.

                      Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

                      Unsere spezielle Service Line für alle Fragen im Electronic Banking steht Ihnen täglich in der Zeit von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung.

                      Schreiben Sie uns eine Nachricht

                      Wir sorgen dafür, dass Ihr Anliegen an die richtige Stelle kommt

                      0201 8115-105

                      Wir rufen Sie gerne zurück

                      * Pflichtfelder

                      Informationen zum Datenschutz
                      Nach oben