Nachhaltigkeit

Wir übernehmen Verantwortung für Gegenwart und Zukunft

„Der Klimawandel ist eine der größten zivilisatorischen Herausforderungen. Wir müssen ihm mit aller Konsequenz begegnen. Anderenfalls wird unser Planet nicht überleben. Eine grundlegende Änderung unseres Verhaltens ist deshalb unausweichlich. Dazu wollen und werden wir – auch in der Verantwortung für kommende Generationen – einen starken Beitrag leisten.“ Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Vorstandes

Als Ausdruck ihres unternehmerischen Selbstverständnisses bekennt sich die NATIONAL-BANK zu einem risikobewussten zukunftsgerichteten und nachhaltigen Handeln. So hat sich die Bank u. a. die Klima-Selbstverpflichtung des deutschen Finanzsektors (www.klima-selbstverpflichtung-finanzsektor.de) zu eigen gemacht. Ziel ist es, die Kredit- und Investmentportfolios im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen, die Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, auszurichten. Soweit das Kreditgeschäft betroffen ist, ist die Bank als Gesellschafterin der CredaRateSolutions GmbH, eine der bundesweit führenden Gesellschaften für das Angebot bankaufsichtlich anerkannter interner Ratings, engagiert, gemeinsam mit anderen Partnern ein Nachhaltigkeits- bzw. ESG-Scoring zu entwickeln. Für die Eigenanlagen im sogenannten Depot A hat sie die Investmentstrategie um die Berücksichtigung von ESG-Scores erweitert, ebenso für ihre Fondsfamilie.

Über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor im Sinne der Verordnung (EU) 2019/2088 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. November 2019 berichten wir nachfolgend.

Kontakt

Dr. Gregor Stricker
Leiter Vorstandsstab und Pressesprecher
Theaterplatz 8
45127 Essen

Nach oben