DEEN
BIC: NBAGDE3EBLZ: 360 200 30 Startseite Kontakt Presse Karten sperren
KONTAKT

Wir sind auch außerhalb der Geschäftszeiten für Sie erreichbar.

Service-Line0800 - 62 37 73 6 (kostenfrei)

Electronic Banking Service-Line0201 - 8115 105

Aus dem Ausland+49 180 5000 270

Nachricht senden

Pressemitteilungen

03.07.2014

Die NATIONAL-BANK zeichnet Doktoranden und Studenten der Universität Duisburg-Essen aus.

NATIONAL-BANK AG - 20. Wissenschaftspreis

Verleihung des 20. Wissenschaftspreises der NATIONAL-BANK in der Niederlassung Duisburg.

Bereits zum 20. Mal wurde am 2. Juli 2014 der Wissenschaftspreis der NATIONAL-BANK, der in diesem Jahr mit insgesamt 6.800 Euro dotiert ist, für hervorragende Abschlussarbeiten an der zur Universität Duisburg-Essen gehörigen Mercator School of Management vergeben. Die NATIONAL-BANK hat das Preisgeld anlässlich des Jubiläumsjahres von 5.000 Euro um weitere 1.800 Euro auf 6.800 Euro aufgestockt.

„Bildung und Wissenschaft sind zentrale Erfolgsfaktoren für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Mit ihren Aktivitäten und Förderprogrammen will die NATIONAL-BANK helfen, langfristig Know-how und Kompetenz in Nordrhein-Westfalen zu stärken. Die jährliche Vergabe des Wissenschaftspreises der NATIONAL-BANK ist ein Beispiel für unser Engagement, denn die nachhaltige Förderung ist uns ein großes Anliegen.“ betont Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Vorstandes der NATIONAL-BANK.

Insgesamt wurden für den diesjährigen Wissenschaftspreis 78 Arbeiten eingereicht. Eine Jury aus Lehrstuhlinhabern des Department of Accounting and Finance der Mercator School of Management wählt die jährlichen Preisträger aus. In diesem Jahr wurden fünf Bachelorarbeiten, drei Masterarbeiten sowie drei Dissertationen ausgezeichnet. Neben der Note spielt bei der Preisvergabe stets auch die Aktualität der Themen eine Rolle. So behandeln die prämierten Arbeiten relevante Kapitalmarktthemen ebenso wie politisch oder ökonomisch relevante Themen.

Pressemitteilung als pdf