DEEN
BIC: NBAGDE3EBLZ: 360 200 30 Startseite Kontakt Presse Karten sperren
KONTAKT

Wir sind auch außerhalb der Geschäftszeiten für Sie erreichbar.

Service-Line0800 - 62 37 73 6 (kostenfrei)

Electronic Banking Service-Line0201 - 8115 105

Aus dem Ausland+49 180 5000 270

Nachricht senden

Datenschutzerklärung der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft
Theaterplatz 8, 45127 Essen
Telefon: +49 201 8115-0
Fax: +49 201 8115-500
E-Mail-Adresse: meine-daten@national-bank.de
Website: www.national-bank.de

II.  Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen erreichen Sie unter:

Postalisch: GDB Gesellschaft für Datensicherheit und IT-Beratung mbH,
Kattenbug 1, 50667 Köln
Telefon: +49 221 912698-300
E-Mail-Adresse: datenschutz@national-bank.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Ausnahmen gelten in solchen Fällen, in denen Sie uns für bestimmte Verarbeitungen eine Einwilligung erteilt haben oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Gespeichert werden Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt. 

2. Cookies

Soweit Sie unser Online Banking nutzen, werden Sie auf eine vom Bank-Verlag GmbH, Köln bereitgestellte Website weitergeleitet. Auf dieser werden so genannte Cookies verwendet. Diese richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Sie sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die bei der Nutzung des Online Bankings verwendeten Cookies sind überwiegend so genannte „Session-Cookies“ und technisch bedingt. Sie werden teilweise nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen, um z. B. das wiederholte Einblenden der Cookie-Benachrichtigung zu verhindern.

3. Zweck der Datenverarbeitung und ihre Rechtsgrundlage

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt, allerdings ein programmbasierte Auswertung der Website-Nutzung zu deren kontinuierlicher Optimierung.

Soweit es um die Erbringung des Dienstes, d. h. die von Ihnen begehrte Auslieferung der Website geht, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. In Bezug auf die Gewährleistung von IT-Sicherheit stürzen sich die Verarbeitungen auf Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO, da der Verantwortliche z. B. gemäß § 13 Abs. 7 TMG zu entsprechenden Verarbeitungen verpflichtet ist.

Hinsichtlich der Auswertung der Website-Nutzung ist durch eine Abwägung unserer berechtigten Interessen gegenüber Ihren schutzwürdigen Belangen eine Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unsere insoweit verfolgten berechtigten Interessen liegen in der Steigerung der Effizienz unserer Website, Evaluierung des Erfolgs von Darstellungen und Beschreibungen unserer Produkte sowie in der Prüfung und Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden solange gespeichert, wie sie für die Erreichung legitimer Zwecke erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website (sogenannte „sessionsbasierte Daten“) werden sie solange gespeichert, bis die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles findet eine Löschung nach spätestens 7 Tagen statt.

5. Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Gleiches gilt für die Verarbeitung zum Zwecke rechtlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen. Es besteht insoweit Ihrerseits keine Wider-spruchsmöglichkeit.

Hinsichtlich der Auswertung der Website-Nutzung haben Sie ein Recht zum Widerspruch. Da die damit zusammenhängenden Verarbeitungen nicht zum Zwecke der Werbung, sondern lediglich internen Evaluierungen und Erzeugung von Statistiken dienen, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, zu widersprechen.

6. Kategorien von Empfängern

Die zu vorgenannten Zwecken verarbeiteten personenbezogener Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern offengelegt:
Anbieter (z. B. Bank-Verlag GmbH für unser Online Banking) von technischen Diensten und Dienstleistungen, insbesondere Rechenzentrumsleistungen, die vom Verantwortlichen ausnahmslos als Auftragsverarbeiter eingesetzt werden.

7. Pflichten zur Bereitstellung

Ihre Bereitstellung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist für die Bereitstellung der Website erforderlich. Eine Rechtspflicht zur Bereitstellung der Daten besteht nicht. Die Nichtbereitstellung der Daten hätte aber die Folge, dass die Website Ihnen gegenüber nicht bereitgestellt werden kann.

V. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die von Ihnen in der Eingabemaske hinterlegten Daten an uns übermittelt. Zudem werden bei der Anmeldung Datum und Uhrzeit der Registrierung erhoben.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Sie können dabei gesondert Ihre Einwilligung erklären, dass wir Ihnen neben dem Newsletter die von uns vertriebenen Produkte bzw. von uns erbrachten Dienstleistungen per E-Mail anbieten. Telefonisch, per SMS / MMS oder auf einem vergleichbaren elektronischen Weg erfolgt ein Angebot, soweit Sie uns auf einem anderen Weg die dazu erforderlichen Kontaktdaten zur Verfügung gestellt haben.

Ferner können Sie gesondert Ihre Einwilligung erklären, dass Ihre Daten zum Zwecke einer umfassenden Betreuung und Beratung genutzt und auch an die Tochtergesellschaften der Bank (NATIONAL-BANK Immobilien GmbH, NATIONAL-BANK Vermögenstreuhand GmbH, NATIONAL-BANK Versicherungsagentur GmbH) weitergegeben werden. Die Datenweitergabe erfolgt lediglich in dem Umfang, in dem dies zu dem vorgenannten Zweck erforderlich ist. Wir versichern, dass die Bestimmungen des Datenschutzes von uns sowie unseren Tochtergesellschaften strikt beachtet werden.

2. Zweck der Datenverarbeitung und ihre Rechtsgrundlage

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen und – soweit die Einwilligung erteilt wurde – zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Ihrer Anmeldung zum Newsletters ist aufgrund Ihrer vorliegenden Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Entsprechendes gilt für die Datenverarbeitung zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden generell gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Hinzu kommt, dass Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Vorname und Name mit Anrede sowie die ausgewählten Newsletter solange gespeichert werden, wie Ihr Abonnement des Newsletters aktiv ist, d. h. bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Ferner werden Ihre Einwilligungen - soweit gegeben - gespeichert. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel sofort gelöscht.

Soweit Sie zusätzlich die Einwilligung zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung erteilt haben, werden diese Daten solange gespeichert, bis Sie diese widerrufen.

4. Widerspruchsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters können Sie jederzeit kündigen, durch Widerruf Ihrer Einwilligung in die Speicherung und Benutzung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Newsletterversands. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner können Sie eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit auch auf anderem Wege uns gegenüber widerrufen.

Unabhängig davon können Sie jederzeit die Einwilligung zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung widerrufen.

5. Kategorien von Empfängern

Die zu vorgenannten Zwecken verarbeiteten personenbezogenen Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern offengelegt:
Anbieter von technischen Diensten und Dienstleistungen, insbesondere Rechenzentrumsleistungen, die vom Verantwortlichen ausnahmslos als Auftragsverarbeiter eingesetzt werden

Im Kontext einer umfassenden Betreuung und Beratung erfolgt eine Offenlegung Ihrer Daten auf der Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung an die dort einzeln benannten konzernverbundenen Unternehmen. Im Übrigen wird eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an sonstige Unternehmen nicht erfolgen.

6. Pflichten zur Bereitstellung

Ihre Bereitstellung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist für den Versand des Newsletters erforderlich. Eine Rechtspflicht zur Bereitstellung der Daten besteht nicht. Die Nichtbereitstellung der Daten hätte aber die Folge, dass der Newsletters an Sie nicht versandt werden kann.

VI. Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind mehrere Möglichkeiten vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme mit uns genutzt werden können. Dabei werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem die von Ihnen verwendete IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung gespeichert.

Im Rahmen des Absendevorgangs werden Sie auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Sie können dabei gesondert Ihre Einwilligung erklären, dass wir Ihnen die von uns vertriebenen Produkte bzw. von uns erbrachten Dienstleistungen per E-Mail anbieten. Telefonisch, per SMS / MMS oder auf einem vergleichbaren elektronischen Weg erfolgt ein Angebot, soweit Sie uns auf einem anderen Weg die dazu erforderlichen Kontaktdaten zur Verfügung gestellt haben.

Ferner können Sie gesondert Ihre Einwilligung erklären, dass Ihre Daten zum Zwecke einer umfassenden Betreuung und Beratung genutzt und auch an die Tochtergesellschaften der Bank (NATIONAL-BANK Immobilien GmbH, NATIONAL-BANK Vermögenstreuhand GmbH, NATIONAL-BANK Versicherungsagentur GmbH) weitergegeben werden. Die Datenweitergabe erfolgt lediglich in dem Umfang, in dem dies zu dem vorgenannten Zweck erforderlich ist. Wir versichern, dass die Bestimmungen des Datenschutzes von uns sowie unseren Tochtergesellschaften strikt beachtet werden.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung und ihre Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme, bei Online-Bestellung von Software zur Vertragserfüllung sowie – soweit das Einwilligung erteilt wurde – zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung allgemeinen Kontaktaufnahme oder einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der wirtschaftlichen Optimierung unserer Geschäftstätigkeit liegt. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss (z. B. Bestellung einer Software) oder die Erfüllung eines Vertrages (z. B. Hilfestellung beim Electronic Banking) ab, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden generell gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Hinzu kommt, dass Daten, die auf der Grundlage einer Einwilligung von Ihnen gespeichert wurden, auf dieser Grundlage nur bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung gespeichert werden.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Ferner werden - soweit erteilt - Ihre Einwilligungen gespeichert.

Soweit Sie zusätzlich Ihr Einwilligung zum Angebot von Produkten und Dienstleistungen und / oder zur umfassenden Betreuung und Beratung erteilt haben, werden diese Daten solange gespeichert, bis Sie diese widerrufen.

Soweit Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten, einschließlich handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, sowie zur Verfolgung berechtigter Interessen, d. h. zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften, nicht mehr erforderlich sind, werden diese regelmäßig gelöscht.

4. Widerspruchsmöglichkeit

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Dabei wirkt der Widerruf erst für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Alle personenbezogenen Daten, die aufgrund der jeweils erteilten Einwilligung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Nehmen Sie ohne Erteilung einer datenschutzrechtlichen Einwilligung Kontakt mit uns auf, können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

5. Kategorien von Empfängern

Die zu vorgenannten Zwecken verarbeiteten personenbezogenen Daten werden folgenden Kategorien von Empfängern offengelegt:
Anbieter von technischen Diensten und Dienstleistungen, insbesondere Rechenzentrumsleistungen, die vom Verantwortlichen ausnahmslos als Auftragsverarbeiter eingesetzt werden.

Im Kontext einer umfassenden Betreuung und Beratung erfolgt eine Offenlegung Ihrer Daten auf der Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung an die dort einzeln benannten konzernverbundenen Unternehmen. Im Übrigen wird eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an sonstige Unternehmen nicht erfolgen.

6. Pflichten zur Bereitstellung

Ihre Bereitstellung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist für die Kommunikation mit Ihnen erforderlich. Eine Rechtspflicht zur Bereitstellung der Daten besteht nicht. Die Nichtbereitstellung der Daten hätte aber die Folge, dass Sie nicht mit uns über diesen Kanal kommunizieren können.

VII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, ist die jeweilige natürliche Person, insbesondere Sie Betroffener im Sinne der DSGVO, der folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zustehen:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Ihnen steht ferner das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und / oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

4. Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern nicht einer der in der DSGVO geregelten Ausnahmen zutrifft.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben und deren Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag mit Ihnen beruht, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Alle personenbezogenen Daten, die aufgrund der jeweils erteilten Einwilligung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht nach dem Gesetz eine anderweitige Rechtsgrundlage für die weitergehende Speicherung vorhanden ist.

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Im Rahmen der Nutzung unserer Website finden derartige automatisierte Entscheidungsfindungen nicht statt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Zur Erleichterung Ihrer Rechtsausübung finden Sie nachfolgend die Adresse der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf.