DEEN
BIC: NBAGDE3EBLZ: 360 200 30 Startseite Kontakt Presse Karten sperren
KONTAKT

Wir sind auch außerhalb der Geschäftszeiten für Sie erreichbar.

NATIONAL-BANK Service-Line0800 - 62 37 73 6 (kostenfrei)

Aus dem Ausland+49 180 5000 270

Nachricht senden

Mitarbeitermotivation durch optimiertes "Zusatzeinkommen"!

Es wäre doch wünschenswert, dass eine evtuelle Lohnerhöhung auch nahezu in voller Höhe bei Ihren Mitarbeitern ankommt und Sie dadurch auch noch Lohnnebenkosten einsparen könnten.

Wir zeigen Ihnen gerne, wie das auch in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden kann.

Hier eine Beispielrechnung zu diesem Thema:
Sollte eine Lohnerhöhung in Ihrem Unternehmen geplant sein, landen hiervon als Barlohn kaum mehr als 50 % bei Ihren Arbeitnehmern; der Rest sind Steuern und Sozialabgaben. Eine Alternative bietet der Versorgungslohn über eine betriebliche Altersvorsorge: Hier gehen unter bestimmten Voraussetzungen die Zahlungen steuer- und sozialversicherungsfrei auf das Versorgungskonto Ihres Arbeitnehmers.

Jährliche Auswirkungen für Ihr Unternehmen Barlohn Versorgungslohn
Die von Ihrem Unternehmen geplante Gehaltserhöhung         10.000 Euro  10.000 Euro
beträgt brutto für alle Arbeitnehmer
Arbeitgeberanteil Sozialversicherung 2.000 Euro 0 Euro
Betriebsausgaben 12.000 Euro 10.000 Euro
Bei einer Zahlung als Versorgungslohn <br>spart Ihr Unternehmen 2.000 Euro
Jährliche Auswirkungen für Ihre Arbeitnehmer Barlohn Versorgungslohn
Die von Ihrem Unternehmen geplante Gehaltserhöhung 10.000 Euro  10.000 Euro
beträgt brutto für alle Arbeitnehmer
Steuern und Arbeitnehmeranteil Sozialversicherung 4.335 Euro 0 Euro
Nettobetrag 5.665 Euro 10.000 Euro
Bei einer Zahlung als Versorgungslohn haben Ihre Arbeitnehmer einen finanziellen Vorteil in Höhe von 4.335 Euro

Verwandte Themen

Private Altersvorsorge

mehr

Betriebliche Altersvorsorge für Arbeitnehmer

mehr

Privat versichern

mehr